Ostinstitut Wismar

  • Technologie- und Forschungszentrum
    im Alten Holzhafen von Wismar
  • Hafen von Danzig
  • Blick auf Riga
  • Innenstadt von Sankt Petersburg
  • Moskau
  • Sophienkathedrale in Kiew
  • Ostinsitut / Wismar

Prof. Dr. Andreas Steininger

Prof. Dr. Andreas Steininger

1. Studium:

Rechtswissenschaft/Promotion/Referendardienst

  • Beginn des Studiums der Rechtswissenschaft in Bonn; während des Studiums: Mitarbeiter am Institut für Internationales Privatrecht in Bonn;
  • juristisches Staatsexamen OLG Köln; Schwerpunkt: Internationales Privatrecht
  • Promotion zum Dr. jur.: Thema der Doktorarbeit: Das russische Kaufrecht; Doktorvater Prof. Dr. Breidenbach (Europa-Universität Viadrina, Frankfurt an der Oder)
  • Referendardienst: Rechtsreferendar am Landgericht Aachen

Studium der Physik/Ingenieurstudium

  • Studium der Physik (Astrophysik in Bonn)
  • Abschluss des naturwissenschaftlichen Studiums an der Technischen Universität Darmstadt
  • als Diplom-Ingenieur mit einer Diplomarbeit zur Stabilitätstheorie und Kavitationstechnik (Thema der Diplomarbeit: "Stabilität eines kavitierenden Nachlaufs“)

Studium der Geschichte

  • Beginn des Studiums der mittelalterlichen und neueren Geschichte in Bonn;
  • Abschluss des Hauptstudiums Geschichte (Berechtigung zur Abfassung einer Magisterarbeit)

2. Beruflicher Werdegang

  • Zulassung  als Rechtsanwalt; Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Henssler an der Universität zu Köln zur Entwicklung von computergestützten Rechtsberatungsprogrammen
  • Rechtsanwalt bei der internationalen Sozietät Simmons &  Simmons in Düsseldorf; Tätigkeitsschwerpunkte: Patent- und Markenrecht einerseits und Gesellschaftsrecht in Verbindung mit Ostrecht bzw. russischem Zivilrecht andererseits
  • Juristischer Berater (Senior Legal Expert) in Baku (Aserbaidschan) im Rahmen eines EU-TACIS Projekts zur Reformierung und Modernisierung des aserbaidschanischen Rechtsystems;
  • Rechtsanwalt bei der russischen Niederlassung der deutschen Sozietät Nörr Stiefenhofer Lutz in Moskau; Tätigkeitsschwerpunkte: russisches und internationales Zivil- und Zivilprozeßrecht, Patent-, Marken- und Urheberrecht, russisches Gesellschaftsrecht
  • Vereidigung als beamteter Professor für Wirtschaftsrecht an der Hochschule Wismar, Lehrgebiete: deutsches Gesellschaftsrecht, internationales Privatrecht, Patent-, Marken- und Urheberrecht, russisches Zivilrecht;

3. Sprachen                

Englisch, Französisch, Russisch, Latein

4. Mitgliedschaft in Verbänden und Vereinigungen

  • Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde e.V.
  • Lew Kopelew Forum Köln e.V.
  • Mitglied des Vorstandes der Klaus-Mehnert-Gedächtnis-Stiftung e.V.
  • Vereinigung für deutsch-russisches Wirtschaftsrecht e.V.
  • Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR)
  • Deutscher Juristentag e.V.