Ost / Publikationen

Publikationen, Magazin, Bücher und Newsletter
zu wirtschaftlich relevanten Themen

Ost/Letter Ausgabe 2/2019 -  Editorial

Liebe Leser,

auch wir müssen mit der Zeit gehen, auch vor dem Ostinstitut/Wismar macht die Digitalisierung nicht halt. Deshalb sind wir zurzeit bestrebt, unsere Website zu restrukturieren und mehr Aufsätze und Beiträge per Video und Podcasts abrufbar zu machen. Einen Anfang machen wir damit, dass wir Videomitschnitte unserer wirtschaftspolitischen Gespräche vom 25.9.2019 in der Bundespressekonferenz in Berlin direkt zur Verfügung stellen. Für diejenigen, die den analogen Medien noch eher zugewandt sind, findet sich aber auch ein Bericht mit den wichtigsten Aussagen der Konferenz in diesem Ost/Letter.

Insgesamt liegt der Schwerpunkt dieses Ost/Letters auf politischen Fragen, so insbesondere der Sichtweise Russlands auf den Brexit und auf die Steinmeier-Formel zur Lösung der Ukraine-Krise.  

 Und dann noch einmal Professor Luchterhandt! Wir sind froh, dass der Nestor des deutschen Ostrechts uns die Ehre erweist, seine überaus detaillierte Analyse des Minsker Übereinkommens und des Konfliktes in der Ostukraine aus völkerrechtlicher Sicht bei uns zu veröffentlichen.

Überhaupt beruht die Hauptlast dieser Ausgabe des Ost/Letters auf den Beiträgen von Professor Luchterhandt, der sich auch eines anderen, äußerst prekären Themas angenommen hat, nämlich der Macht des ukrainischen Präsidenten.

Beste Grüße von Ihrem Ostinstitut/Wismar

Andreas Steininger und Achim Schramm