Ost / News

Bleiben Sie bei wirtschaftsrechtlichen Themen immer auf dem neuesten Stand.

Ostausschuss für schrittweise Rücknahme der Sanktionen

10.06.2016
Ostausschuss für schrittweise Rücknahme der Sanktionen

Der Ostausschuss der deutschen Wirtschaft hat auf seiner Jahrespressekonferenz eine Bilanz der Entwicklung des Handelsaustauschs mit Russland gezogen und zur Frage der Verlängerung der Sanktionen Stellung bezogen.

Nach Zahlen des Ostausschusses ist der Handel der EU mit Russland in dem Zeitraum von 2013 bis 2015 um 35 % zurück gegangen, die deutschen Exporte nach Russland um 40 %.

Bei dem Handel mit der Ukraine habe die EU Russland als wichtigsten Handelspartner überholt.       Trotz eines Rückgangs gegenüber dem Vorjahr belief sich der Umfang des Handels der EU-Mitgliedstaaten mit der Ukraine 2015 auf 27 Mrd Euro. (gegenüber 38 Mrd Euro 2013). Der Handel der Ukraine mit Russland sei dagegen von 33 Mrd Euro im Jahr 2013 auf 15 Mrd Euro 2015 zurück gegangen.  

Der Ostausschuss unterstützt vom deutschen Außenminister verfolgte Linie, den Abbau der Sanktionen nicht an eine vollständige Umsetzung des Minsker Abkommens zu knüpfen, sondern parallel zu konkreten Teilergebnissen die Sanktionen schrittweise abzubauen.    

Quelle: http://www.ost-ausschuss.de/Jahrespressekonferenz_2016

 

Weitere News aus dem Bereich Branchen/Community

Staatliche Klauselkontrolle in Lieferverträgen über Lebensmittel

Veranstaltungshinweis: Kasachstan: das Land im Aufbruch

Tagung der Fachgruppe Recht der DGO: Law and Revolution: Continuity of Legal Development in Central and Eastern Europe

Fachtagung zur Fragen der Privatautonomie in den Staaten des Kaukasus in Tiflis

In eigener Sache: Promotionsrecht an der Fachhochschule Wismar?

<  alle News