Ost / News

Bleiben Sie bei wirtschaftsrechtlichen Themen immer auf dem neuesten Stand.

Gründung des Deutsch-Usbekischen Wirtschaftsrates

19.02.2015
Gründung des Deutsch-Usbekischen Wirtschaftsrates

Uzbekistan ist manchen bekannt als das Land der historischen Seidenstraße, das reich ist an Geschichte und bedeutenden historischen Städten wie Samarkand und Buchara. Als Investitionsstandort ist es dagegen bislang noch nicht sonderlich in Erscheinung getreten. Der Grund hierfür liegt nicht zuletzt darin, dass es autoritär regiert wird und die Währung bislang nicht frei konvertibel ist. Auf der anderen Seite hat das von knapp 30 Mio Menschen bewohnte zentralasiatische Land mit einer sehr jungen Bevölkerung ein nicht unbeträchtliches Potential. Vor dem Hintergrund des Rückgangs des Handels mit Russland hat die Regierung einen erneuten Anlauf unternommen, den privaten Sektor zu fördern. Dazu gehören u.a. ein Privatisierungsprogramm für die Jahre 2015/2016 und Maßnahmen zur Förderung des Unternehmertums. 

In diese Zeit fällt der Besuch des stellvertretenden Minsterpräsidenten Azimov und die Gründung des Deutsch-Usbekischen Wirtschaftsrates. Letzteres soll in Form eines Festaktes in der Uzbekischen Botschaft in Berlin am 25.Februar 2015 um 17.00 Uhr geschehen. Interessenten können hieran noch teilnehmen.

Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Hinweis des Ostausschusses:  

http://www.ost-ausschuss.de/node/798

Fotoquelle: www.profi-forex.org

 

Weitere News aus dem Bereich Branchen/Community

Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde - Rechtskonferenz

Veranstaltungen zur Zeit der Corona-Krise – benötigen wir wirklich alle Veranstaltungen?

Jahreskonferenz der AHK-Moskau und der DIHK 2020

Der Deutsch-russische Wirtschaftskongress 2019

Ausbildung von Richtern aus Zentralasien an der HS-Wismar in Kooperation mit der GIZ

<  alle News