Ost / News

Bleiben Sie bei wirtschaftsrechtlichen Themen immer auf dem neuesten Stand.

Das Ende des "Rundstempels"

20.02.2014
Das Ende des

Das Ministerium für die wirtschaftliche Entwicklung hat einen weiteren Gesetzentwurf zur Vereinfachung des Registrierungsverfahrens von russischen Gesellschaften mit beschränkten Haftung und Aktiengesellschaften vorbereitet. Gemäß diesem Entwurf soll der so genannte "Rundstempel" der neugegründeten Gesellschaft nicht mehr die Voraussetzung für die staatliche Registrierung sein. Hiermit sollen die verwaltungsmäßigen Hürden für die Gründung von russischen GmbHs bzw. OOO verringert werden, was vor allem den Marktzugang für ausländische Investoren erleichtern soll.

Unklar ist noch, ob auch die alltägliche Tätigkeit eriner GmbH ohne Rundstempel möglich sein wird. Nach dem gültigen Recht ist der Rundstempel z. B. noch für die Kontoeröffnung, den Schriftverkehr mit den Steuerbehörden immer noch erforderlich.

Somit wird auch diese Erleichterung nicht konsequent umgesetzt.

Über die anderen Vorschläge zur Änderung vom GmbH-Recht lesen Sie hier.

Fotoquelle: www.magcity74.ru

 

Weitere News aus dem Bereich Recht

Änderungen im Gesetz über staatliche Registrierung

Patent mit elektronischem Chip in Russland für Angehörige anderer Staaten

Einstellung von Mitarbeitern mit Behinderungen

Folgen der Covid-Pandemie: Gerichte kommen den betroffenen Unternehmen entgegen

Strafrechtliche Haftung für vorsätzliche Insolvenz einer Gesellschaft wird verschärft

<  alle News