Ost / News

Bleiben Sie bei wirtschaftsrechtlichen Themen immer auf dem neuesten Stand.

Automobilindustrie legt Werke in Russland still

19.09.2014
Automobilindustrie legt Werke in Russland still

Die Volkswagen Group Rus in Kaluga hat im September 2014 die Produktion für 2 Wochen komplett eingestellt.  Die Grunde dafür sind die wirtschaftliche Situation sowie die Senkung des Autoabsatzes. Außerdem ist ein Personalabbau möglich. Nach Angaben des Unternehmens ist eine Anpassung des Personalbestandes an das aktuelle Produktionsprogramm geplant. Während der Zwangsferien wird der Lohn nur zu 2/3 ausgezahlt.

Das Werk in Kaluga war im Jahr 2009 mit einer jährlichen Produktionskapazität von 225.000 Autos eröffnet worden. In Kaluga werden Modelle von VW und Skoda montiert.

Im August 2014 hatte bereits GM sein Werk in Sankt Petersburg für 1,5 Monate stillgelegt.  

 

Weitere News aus dem Bereich Branchen/Community

Ost-Ausschuss und Osteuropaverein verschmelzen

Traditionelle Jahrestagung der DRJV

Jahrestagung des Zentrums für Zivilrecht beim Präsidenten Russlands

Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde

Wechsel an der Spitze der russischen Botschaft

<  alle News