Ost / News

Bleiben Sie bei wirtschaftsrechtlichen Themen immer auf dem neuesten Stand.

Annäherung an Europa?

12.06.2014
Annäherung an Europa?

Am 11.06.2014 hat die russische Staatsduma in erster Lesung den Entwurf des Gesetzes über den Übergang zur ewigen "Winterzeit" (Normalzeit) beschlossen. Die Zeit soll am letzten Sonntag im Oktober 2014 umgestellt werden. Eine Rückkehr zur saisonalen Zeitumstellung, die bereits im Jahr 2011 abgeschafft wurde, ist nicht vorgesehen. Die Zeitverschiebung zwischen Moskau und Berlin würde sich auf eine (Sommer) bzw. zwei (Winter) Stunden belaufen. Zurzeit beträgt die Zeitverschiebung zwei bzw. drei Stunden. 

Die Abschaffung der Normalzeit und die Einführung der ewigen Sommerzeit in Russland veranlasste im Jahr 2011 der damalige russische Präsident Dmitry Medwedew. Diese Entscheidung wurde in Russland stark kritisiert. Ein Teil der Russen klagte über Depressionen. 

Der Gesetzentwurf findet allerdings kaum Unterstützung in der Regierung, die zurzeit wiederum Dmitry Medwedew leitet.

Fotoquelle: www.actualcomment.ru 

 

Weitere News aus dem Bereich Branchen/Community

Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde - Rechtskonferenz

Veranstaltungen zur Zeit der Corona-Krise – benötigen wir wirklich alle Veranstaltungen?

Jahreskonferenz der AHK-Moskau und der DIHK 2020

Der Deutsch-russische Wirtschaftskongress 2019

Ausbildung von Richtern aus Zentralasien an der HS-Wismar in Kooperation mit der GIZ

<  alle News