Ost / News

Bleiben Sie bei wirtschaftsrechtlichen Themen immer auf dem neuesten Stand.

Zu den Russlandverbindungen des US-amerikanischen Präsidenten

22.05.2017
Zu den Russlandverbindungen des US-amerikanischen Präsidenten

Im Dezember 2016 erschien in ‚The American Interest‘ ein Artikel, in dem der Autor den Verbindungen des US-amerikanischen Präsidenten nach Rußland und in andere GUS-Länder nachgeht. Ausgangspunkt seiner Untersuchung ist der Umstand, dass die finanziellen Schwierigkeiten, in denen sich die Trump-Gruppe Ende der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts befand und die eine Reihe von Unternehmensinsolvenzen mit einschloss, zeitlich zusammenfällt mit einer massiven Kapitalflucht und Rußland und anderen Länder der GUS.

Der Autor behauptet, dass der Wiederaufstieg der Unternehmensgruppe weniger auf unternehmerischen Geschick und Steuertricks beruhe, als auf der Bereitschaft, Geld für seine Projekte von zweifelhaften Geschäftspartnern zu akzeptieren. Dazu zeichnet er, soweit dies mit Hilfe öffentlich zugänglicher Quellen möglich ist,  die Beteiligungsverhältnisse an verschiedener seiner Bauunternehmen nach. Ohne denVorwurf krimineller Handlungen zu erheben stellt er dar, dass an diesen Unternehmern eine Reihe von Unternehmern beteiligt waren mit engen Verbindungen nach Russland und anderen Staaten der GUS. Er kommt zu dem Schluss, dass der aktuelle Präsisend 'gut verknüpft' sei in die Staaten der GUS, einschlich einer Gruppe von Personen mit zweifelhaftem Leumund.'         

James Henry The Curious World of Donald Trump's private Russian Connections 

Fotoquelle: www.24news.com

 

Weitere News aus dem Bereich Politik

Russischer Premier Medwedew zu den neuen US-Sanktionen

U.S.A. Gesetzenwurf zu verschärften Sanktionen gegen Rußland und Nord Stream II

Was will Macron? - zur zukünftigen französischen Außenpolitik

Ein russischer Blick auf die EU

Index der Pressefreiheit 2017

<  alle News