Ost / News

Bleiben Sie bei wirtschaftsrechtlichen Themen immer auf dem neuesten Stand.

VISA und MasterCard Prozessing nach Russland verlegt

20.02.2015
VISA und MasterCard Prozessing nach Russland verlegt

Das Internationale Zahlungssystem VISA hat sich dem russischen nationalen Zahlungssystem angeschlossen. Am 18.2.2015 hat VISA einen Vertrag mit der russischen Zentralbank über die Umstellung der VISA-Transaktionen in Russland auf die Verarbeitung durch das nationale Zahlungssystem geschlossen. Alle Transaktionsdienstleistungen und Clearing bei VISA-Transaktionen innerhalb Russland werden nun über das Prozessing-Zentrum des nationalen Zahlungssystems durchgeführt.

Am 12.1.2015 hat MasterCard einen gleichen Vertrag mit der russischen Zentralbank geschlossen. Bereits seit dem 30.1.2015 werden die MasterCard-Transaktionen über das nationale Zahlungssystem durchgeführt.

Die Arbeit der internationalen Kartenzahlungssysteme in Russland wurde im März 2014 problematisch, als VISA und MasterCard wegen der Sanktionen der USA eine Reihe von russischen Banken von ihren Dienstleistungen ausgeschlossen haben. Als Reaktion darauf hat die Staatsduma einige Veränderungen in das Gesetz „über das nationale Zahlungssystem“ eingebracht. Das Gesetz verpflichtet nun internationale Kreditkartenanbieter, ihr Prozessing nach Russland zu verlegen oder bei der Zentralbank ein Garantiedepot zu hinterlegen. Im Falle eventueller Einstellung der Dienstleistungen soll diese Summe den entstandenen Schaden ersetzen.

Fotoquelle: www.elise.com.ua

 

Weitere News aus dem Bereich Wirtschaft

Russland wächst: Prognose des IWF für 2017

5 Faktoren, die Investition behindern

Russische Zentralbank: Senkung des Leitzinses auf 9,25 %

Handel zwischen der EU und Russland rückläufig

Russische Zentralbank: Senkung des Leitzinses auf 9,75 % und verhalten positive Prognose

<  alle News