Ost / News

Bleiben Sie bei wirtschaftsrechtlichen Themen immer auf dem neuesten Stand.

Sommerschule und Sommerakademie 2017

19.07.2017

Besonderes Kennzeichen dieser schon im dritten Jahr durchgeführten Veranstaltungen ist, dass der Unterricht weitgehend in russischer Sprache angeboten wird. Dadurch haben Personen Gelegenheit zur Teilnahme, die ansonsten nur mit dem englischen Recht in Kontakt kommen.
Thema der Sommerschule für Magisterstudenten war ein Überlick über die zentralen Fragen des deutschen und europäischen privaten und öffentlichen Rechts. Bekannt gemacht wurden die Teilnehmer, die überwiegend aus Kasachstan und Rußland stammten, bei einem Ausflug nach Hamburg anlässlich eines Besuchs bei Norton Rose Fulbright zudem mit den besonderen Anforderungen einer internationalen Anwaltskanzlei.
Mit den Hochschullehrern aus der Ukraine wurden in erster Linie Fragen der juristichen Methodik und der Rechtsvergleichung besprochen. Dieses Thema stößt nicht zuletzt deswegen auf größeres Interesse, weil dem Recht und der juristischen Ausbildung zu Zeiten der Sowjetunion wenig Aufmerksamkeit geschenkt wurde, sofern es nicht sogar für politische Ziele missbraucht wurde. Insofern gibt es in den Transformationsstaaten noch erheblichen Nachholbedarf, dem gerade von deutschen Juristen entsprochen werden sollte, weil die Rechtsordnungen erhebliche Gemeinsamkeiten aufweisen. Angesichts des schönen Wetters konnten und sollten die Teilnehmer aber auch die touristischen Attraktionen Wismars kennenlernen.   

 

Weitere News aus dem Bereich Branchen/Community

Partnerhochschule Al-Farabi / Almaty

Ost-Ausschuss und Osteuropaverein beraten über Fusion

Veranstaltung zur Streitbeilegung am 3.März in Frankfurt

Petersburger Dialog trotz schwieriger politischer Lage

Dialogue of Civilizations – eine neue russische NGO in Deutschland

<  alle News