Ost / News

Bleiben Sie bei wirtschaftsrechtlichen Themen immer auf dem neuesten Stand.

Russische Zentralbank: Senkung des Leitzinses auf 8,25 %

30.10.2017
Russische Zentralbank: Senkung des Leitzinses auf 8,25 %

Nach der Sitzung ihres Direktorenrats am 27.10.2017 hat die Zentralbank Russlands die Senkung des Leitzinses von 8,5 % auf 8,25 % erklärt. Der neue Leitzins gilt ab dem 30.10.2017. Die letzte Senkung war am 15.9.2017.

Ihre Entscheidung hat die Zentralbank damit begründet, dass die Jahresinflation bei der geplanten Jahresinflationsrate von 4 % bleiben werde. Zum 23.10.2017 habe die Rate zwar 2,7 % betragen, die Abweichung beruhe jedoch auf vorläufigen Faktoren. So sei  z.B. die Verlangsamung des Wachstums von Lebensmittelpreisen im September erheblicher als erwartet gewesen. Der Grund dafür sei die Erhöhung des Agrarproduktionsangebots gewesen.

Nach Einschätzung der Zentralbank wird zum Jahresende die Inflationsrate 3 % betragen. Nach Beendigung der Wirkung der vorläufigen Faktoren soll sich die Inflationsrate wieder an die geplanten 4 % nähren. Dabei hat die Zentralbank auf Risiken der Abweichung der Inflation vom Ziel sowohl nach unten als auch nach oben hingewiesen. Unter den Risiken sind die Verstärkung der strukturellen Mangel an Arbeitskräften, die den erheblichen Rückstand des Tempos des Arbeitsproduktivitätswachstums vom Tempo des Lohnwachstums zur Folge haben könnte, sowie die Senkung der Sparbereitschaft seitens der Bevölkerung. Außerdem entstehen Risiken wegen des Aufrechterhaltens der erhöhten Inflationserwartungen sowie wegen der Entwicklung des Rubelkurses. Mit Berücksichtigung der Risiken für die Inflation wird die Zentralbank den Übergang von der ermäßigt harten zur neutralen Geldpolitik langsam fortsetzen.

Nach Einschätzung der Zentralbank hat sich das BIP-Wachstum im dritten Vierteljahr entsprechend der Prognose fortgesetzt. Die Prognose der Zentralbank für das Jahr 2017 bleibt dabei unverändert (1,7-2,2 %). Die Zentralbank erwähnte ferner das Wachstum der Agrarproduktionsherstellung und die positive Dynamik in Maschinenbau und Güterverkehr. Die Wiederherstellung des Verbrauchs wird stabil. Die Nachfrage wird durch das Wachstum der Löhne unterstützt, dem die Verlangsamung der Inflation beigewirkt hatte.   

Die nächste Sitzung des Direktorenrats betreffend den Leitzins soll am 15.12.2017 stattfinden, wobei die Zentralbank eine weitere Senkung des Leitzinses nicht ausschließt.  

 

Weitere News aus dem Bereich Wirtschaft

Russische Zentralbank: Senkung des Leitzinses auf 7,75 %

EU-Sanktionen für weitere sechs Monate verlängert

Russland: Doing Business Report 2018

500 größte Unternehmen Russlands

World Economic Forum: Global Competitiveness Report

<  alle News