Ost / News

Bleiben Sie bei wirtschaftsrechtlichen Themen immer auf dem neuesten Stand.

Russische Zentralbank senkt Leitzins auf 12,5 %

06.05.2015
Russische Zentralbank senkt  Leitzins auf 12,5 %

Die Zentralbank Russlands hat am 30.04.2015 entschieden, den Leitzins von 14 auf 12,5 % zu senken. Der neue Leitzins gilt ab dem 5.5.2015. In der Entscheidung hat die Zentralbank angegeben, dass sie dabei ein Nachlassen der Inflationsrisiken unter Beibehaltung von Risiken einer erheblichen Konjunkturabkühlung berücksichtigt habe. Unter einer im Februar-April 2015 beobachteten Stärkung des Rubels und eines wesentlichen Rückgangs der Konsumnachfrage verringert sich die monatliche Wachstumsrate der Endverbraucherpreise sowie es gebe Anzeichen für eine Stabilisierung der jährlichen Inflation.

Nach Prognose der Zentralbank werde sich das Wachstum der Verbraucherpreise schneller als bisher erwartet verlangsamen. Die jährliche Inflation werde auf unter 8% (im April 2016 im Vergleich zum April 2015) sinken sowie im Jahr 2017 das Zielniveau von 4% erreichen. Bei einem weiteren Nachlassen der Inflationsrisiken werde die Zentralbank bereit sein, die Senkung des Leitzinses fortzusetzen.

Die nächste Sitzung des Direktorenrates der Zentralbank, bei der über die Höhe des Leitzinses entschieden werden kann, ist für den 15.6.2015 geplant.

 

Weitere News aus dem Bereich Wirtschaft

Was die russischen Lebensmittelsanktionen Russland brachten

Russische Zentralbank lässt Leitzins unverändert

Russland wächst: Prognose des IWF für 2017

5 Faktoren, die Investition behindern

Russische Zentralbank: Senkung des Leitzinses auf 9,25 %

<  alle News