Ost / News

Bleiben Sie bei wirtschaftsrechtlichen Themen immer auf dem neuesten Stand.

Russische Zentralbank senkt Leitzins auf 10,0 %

16.09.2016
Russische Zentralbank senkt Leitzins auf 10,0 %

Nach der Sitzung ihres Direktorenrats am 16.9.2016 hat die Zentralbank Russlands die Senkung des Leitzinses von 10,5  auf 10,0 % erklärt. Der neue Leitzins gilt ab dem 19.9.2016. Die letzte Senkung war im Juni 2016.

In der Entscheidung hat die Zentralbank angegeben, dass sie dabei die Verlangsamung der Inflation, ein Nachlassen der Inflationserwartungen sowie die Erhaltung der unstabilen Wirtschaftsaktivität berücksichtigt habe.

Die Zentralbank hat auch mitgeteilt, dass der festgesetzte Leitzins bis zum Jahresende unverändert bleibe, um die Tendenz der nachhaltigen Inflationssenkung zu sichern. Eine neue Senkung sei erst im ersten oder zweiten Vierteljahr 2017 möglich.

Nach Prognose der Zentralbank soll die jährliche Inflation im September 2017 auf 4,5 % senken und Ende 2017 die geplanten 4 % erreichen. Das Risiko, dass das Ziel nicht erreicht wird, bleibt jedoch noch.

 

Weitere News aus dem Bereich Wirtschaft

Was die russischen Lebensmittelsanktionen Russland brachten

Russische Zentralbank lässt Leitzins unverändert

Russland wächst: Prognose des IWF für 2017

5 Faktoren, die Investition behindern

Russische Zentralbank: Senkung des Leitzinses auf 9,25 %

<  alle News