Ost / News

Bleiben Sie bei wirtschaftsrechtlichen Themen immer auf dem neuesten Stand.

Rückgang der Importe nach Russland im Jahre 2014

10.12.2014
Rückgang der Importe nach Russland im Jahre 2014

Wegen der Ukraine-Krise haben die westlichen Länder im Jahr 2014 Sanktionen gegen Russland erhoben. Russland hat mit seinem Lebensmittel-Embargo geantwortet. Als Folge ist der Rückgang der Importe nach Russland zuverzeichnen.

So sanken im November 2014 die Importe nach Russland aus dem fernen Ausland auf 19,3 Milliarden US-Dollar. Das ist um 14,6 % weniger als im Vormonat und um 20,3 % weniger als im Vorjahresmonat.  Insgesamt betrugen im Jahr 2014 von Januar bis November die Importe 233,27 Milliarden US-Dollar, was um 6,7 % weniger als im Vorjahr ist. 

Insbesondere ist die Einfuhr von Maschinen (um 21,6 %), Lebensmitteln (um 26,4 %), Produkten der Chemieindustrie (um 17,5 %) und Bekleidung (um 17,4 %) gefallen.

Ferner sank im Jahr 2014 die Einfuhr von Milch und Milchprodukten um 64 %, Gemüse um 41 %, Fische um 33 %, Obst um 31,3 %, Alkohol um 29 %, Fleisch und Fleischprodukte um 19,7 %, Zucker um 17,8 %, Getreide um 2 %. Die Einfuhr von Pflanzenöl (um 3,5 %) und Tabakwaren (um 3,2 %) ist umgekehrt gestiegen. 

Quelle: www.rbc.ru

Fotoquelle: www.mln.kz

 

Weitere News aus dem Bereich Wirtschaft

Russland wächst: Prognose des IWF für 2017

5 Faktoren, die Investition behindern

Russische Zentralbank: Senkung des Leitzinses auf 9,25 %

Handel zwischen der EU und Russland rückläufig

Russische Zentralbank: Senkung des Leitzinses auf 9,75 % und verhalten positive Prognose

<  alle News