Ost / News

Bleiben Sie bei wirtschaftsrechtlichen Themen immer auf dem neuesten Stand.

Rentenreform

30.12.2013
Rentenreform

Ende des Jahres wurden mehrere Gestze zur Änderung des Pensionssystems verabschiedet. Durch die Änderungen wird ein neues Rentensystem eingeführt. Renten werden aufgrund von Punkten berechnet, die von dem Alter, Dienstalter sowie der Höhe des Lohnes des Bürgers abhängig sind. Den Wert des einzelnen Punktes wird jährlich die Staatsduma festlegen. Ein Rentenanspruch entsteht frühestens, wenn der Bürger 30 Punkte hat, wofür er mindestens 15 Jahre arbeiten und monatlich einen bestimmten minimalen Betrag verdienen muss. Arbeitnehmer, die inoffiziell arbeiten, d.h. einen Teil bzw. den gesamten Lohn inoffiziell in bar ausgezahlt erhalten, sollen daran interessiert sein, ihren Lohn zu deklarieren, um dann eine Rente zu bekommen. 

Ferner sollen Bürger bis zum 31.12.2015 endgültig entscheiden, ob der Arbeitgeber ihre Rentenabgaben weiterhin zu dem kapitalgedeckten Teil der Rente (6 % des Lohnes) oder ausschließlich zu dem Versicherungsteil (22 % des Lohnes einschließlich dieser 6 %) zu überweisen hat. Nur der Versicherungsteil wird von dem Staat garantiert indexiert.

Quellen: Gesetz Nr. 400-FZ vom 28.12.2013

Gesetz Nr. 422-FZ vom 28.12.2013

Gesetz Nr. 424-FZ vom 28.12.2013 

 

Weitere News aus dem Bereich Politik

U.S.A. Gesetzenwurf zu verschärften Sanktionen gegen Rußland und Nord Stream II

Was will Macron? - zur zukünftigen französischen Außenpolitik

Zu den Russlandverbindungen des US-amerikanischen Präsidenten

Ein russischer Blick auf die EU

Index der Pressefreiheit 2017

<  alle News