Ost / News

Bleiben Sie bei wirtschaftsrechtlichen Themen immer auf dem neuesten Stand.

Putins Rating in Russland steigt weiter

21.07.2014
Putins Rating in Russland steigt weiter

Das letzte Mal, als sich die Zustimmung der Bevölkerung auf diesem Niveau befand, war im Jahr 2008, noch vor der Wirtschaftskrise und vor dem vorläufigen Rücktritt Putins vom Präsidentenamt. 2012-2013 erreichte die Zustimmung lediglich 54 %. Den heutigen Sprung erklären die amerikanischen Forscher mit dem "Anschluss" der Krim. Sie haben zudem aufgezeichnet, dass 73 % Russen mit dem politischen Kurs der Führung einverstanden sind. 78 % glauben an die hohe Kampfbereitschaft der russischen Armee. 39 % (vor einem Jahr nur 23 %) bezweifeln nicht, dass Wahlen im Land fair durchgeführt werden. 65 % Russen halten Russland für ein freies Land.

Nach Einschätzung der russischen Soziologen sehen Russen in der aktuellen Situation keine Alternative zu Putin. Bei den Russen wird eine Abwehrreaktion ausgelöst, die vor allem durch den schweren politischen Druck von außen verursacht wird. Dieser Druck mobilisiert die Bevölkerung einschließlich der Gegner Putins. Die Sympatie zum Präsidenten nimmt zu. Man schützt seinen Präsidenten. Und je stärker der Druck, desto größer wird die Mobilisierung und die Zustimmung sein. Sollte sich der Vektor der amerikanischen Politik ändern, sei eine Minderung der Zustimmungsrate zu erwarten. So waren im Januar 2014 lediglich 30 % der Russen bereit, Putin im Jahr 2018 wieder zu wählen.

Quelle: http://www.gallup.com/poll/173597/russian-approval-putin-soars-highest-level-years.aspx

Fotoquelle: www.kremlin.ru  

 

Weitere News aus dem Bereich Politik

Umfrage zum Zerfall der UdSSR

Russland : Konzept der Außenpolitik

Russland: Ansprache des Präsidenten

Umfrage zur Festnahme von Wirtschaftsminister Uljukajew

Russische Presse zum Wahlsieg von Donald Trump

<  alle News