Ost / News

Bleiben Sie bei wirtschaftsrechtlichen Themen immer auf dem neuesten Stand.

Kasachstan hat den Tenge-Kurs freigegeben

21.08.2015
Kasachstan hat den Tenge-Kurs freigegeben

Am 20.08.2015 hat die Nationalbank Kasachstans die Änderung der Währungspolitik angekündigt und die nationale Währung Tenge faktisch frei gegeben. Der Tenge-Kurs soll nun allein unter Einfluss der Marktfaktoren gebildet werden. Kasachstan hat somit 6 Monate nach der Rubel-Abwertung und 1 Woche nach der Yuan-Abwertung auf die Unterstützung von Tenge verzichtet (2014-2015 hat die Nationalbank den Tenge mit ca. 28 Milliarden US-Dollar verteidigt). Dies war notwendig geworden durch die Rubelschwäche, die dazu führte, dass Waren aus Kasachstan sich in Russland immens verteuerten.

Die Folge: Am ersten Tag stürzte der Tenge um 26 % zum Dollar ab (von 188 auf 255 Tenge für einen Dollar). Die Regierung geht davon aus, dass sich der Kurs innerhalb von einigen Tagen stabilisieren wird. Nach Berechnung von Experten wird ein Dollar unter Berücksichtigung der senkenden Ölpreise ca. 300 Tenge kosten (Das zentralasiatische Land hängt stark von den Einnahmen aus Ölexporten ab).

Die Tenge-Abwertung war in Kasachstan bereits seit Dezember 2014 (seit der starken Abwertung des russischen Rubel) erwartet, sodass viele Bürger rechtzeitig Vorräte in fremder Währung machen konnten. Außerdem haben die Kasachen wegen des teuren Tenge billig gewordene Waren in Russland in großen Mengen abgekauft. Nach einigen Einschätzungen haben sie innerhalb von den letzten 6 Monaten über 20 Milliarden US-Dollar in Russland ausgegeben (insbesondere für Wohnungen, Autos, Elektrogeräte u.s.w.).

Der teuere Tenge wurde ein Problem für die kasachische Wirtschaft. Kasachische Exporte sind gesunken. Allein im Jahr 2015 hatte der staatliche Haushalt Einnahmen um 264 Milliarden Tenge weniger als geplant. Auf dem Markt wurden viele kasachischen Waren durch russische und chinesische verdrängt.

Die Regierung hat angekündigt, dass sie die Situation im Land weiter unter Kontrolle haben wird. Für die Prüfung von Preisen wird eine Kommission gegründet. Damit soll die unbegründete Preiserhöhung vermieden werden. Außerdem sollen Arbeitslöhne im Januar 2016 um 30 bis 50 % erhöht werden (Die Erhöhung war zuerst für Januar 2017 geplant). Der Präsident hat ferner die Regierung beauftragt, der Bevölkerung die Tenge-Abwertung zu kompensieren. Guthaben bis 1 Million Tenge auf den bereits geöffneten Tenge-Sparkontos von Bürger (1,7 Millionen Kontos bzw. 86 % aller Sparkontos von Bürger) wird mit dem Stand des Tenge-Kurses vom 18.8.2015 umgerechnet. Die einzige Voraussetzung ist kein Zugriff auf das Guthaben innerhalb von einem Jahr. Des Weiteren wurde die Regierung beauftragt, einen Mechanismus der Kompensierung von Anlagen in der Zilstrojsberbank (Bausparbank) auszuarbeiten. Die Folge dieser Maßnahmen ist jetzt noch schwer einzuschätzen.

Die Erwartungen der kasachischen Regierung hinsichtlich der zukünftigen Wirtschaftssituation sind negativ. Der Regierungschef Karim Masimow hat unterstrichen, dass es aufgrund der neuen ökonomischen Realität notwendig ist, sich auf einen Preis für die wichtigste kasachische Exportware – Öl - zwischen 30 und 40 US-Dollar einzustellen. Kasachstan soll durch eine schwächere Währung wettbewerbsfähiger werden, so Masimow. 

Nach Einschätzung von Alexej Uljukaejv, dem russischen Minister für Wirtschaftsentwicklung wird die Abwertung des Tenge kaum den Rubelkurs beeinflussen. Die Handelsbilanz werde sich zwar ändern. Dies sei jedoch nicht erheblich. Der Anteil von Exporten nach Kasachstan beträgt nur 3-4 % von allen russischen Exporten. 

Der Einfluss auf die russische Wirtschaft wird nur einen lokalen Charakter haben, also für die mit Kasachstan grenzenden Regionen. Es ist in diesen Regionen die Senkung von Exporten nach Kasachstan zu erwarten.

Fotoquelle: www.mln.kz

 

Weitere News aus dem Bereich Ukraine/GUS

Präsidentenwahl in Moldawien

Armenien: neuer Premierminister

Turkmenistan: neue Verfassung

Kasachstan: Neuer Premierminister

Usbekistan: Neuer Interimspräsident

<  alle News