Ost / News

Bleiben Sie bei wirtschaftsrechtlichen Themen immer auf dem neuesten Stand.

Erweiterte Untersuchungsrechte der Steuerbehörden in Kraft

01.07.2014
Erweiterte Untersuchungsrechte der Steuerbehörden in Kraft

Seit dem 1.7.2014 sind die Banken verpflichtet, die Steuerbehörden über jeden Fall der Kontoeröffnung, -schließung und -änderung durch natürliche Personen (Verbraucher) zu informieren. Vor dieser Gesetzesänderung mussten die Banken die Informationen nur in Bezug auf juristische und natürliche Personen (Unternehmer) mitteilen.

Die Banken sind ferner verpflichtet, nach Anfragen der Steuerbehörden im Rahmen einer Steuerprüfung die Angaben über vorhandene Kontos, Kontostand und Kontoumsätze von juristischen und natürlichen Personen (Verbraucher und Unternehmer) zu informieren. Die Anfragen der Steuerbehörden können ggf. allein auf der Grundlage einer Zustimmung des Behördenleiters erfolgen.  

Fotoquelle: www.nalog.ru

 

Weitere News aus dem Bereich Wirtschaft

Was die russischen Lebensmittelsanktionen Russland brachten

Russische Zentralbank lässt Leitzins unverändert

Russland wächst: Prognose des IWF für 2017

5 Faktoren, die Investition behindern

Russische Zentralbank: Senkung des Leitzinses auf 9,25 %

<  alle News