Ost / News

Bleiben Sie bei wirtschaftsrechtlichen Themen immer auf dem neuesten Stand.

Auch der langjährige Geschäftsführer des Ostausschusses Dr. Rainer Lindner quittiert sein Amt und wechselt in die Privatwirtschaft

03.12.2015
Auch der langjährige Geschäftsführer des Ostausschusses Dr. Rainer Lindner quittiert sein Amt und wechselt in die Privatwirtschaft

Nachdem am 11. November 2015 beschlossen wurde, dass der Vorstandsvorsitzende der Linde AG Herr Dr. Büchele die Arbeit von Herrn Dr. Eckhard Cordes als Vorsitzender des Ostausschusses der Deutschen Wirtschaft ab dem 1.1.2016 fortführt, hat nun auch der langjährige Geschäftsführer des Ostausschusses Herr Dr. Rainer Lindner erklärt, dass er sein Amt aufgeben und zur zur Schäffler-Gruppe wechseln werde.

Mit Herrn Dr. Lindner verliert der Ostausschuss nicht nur einen sehr erfahrenen, sondern auch fachlich versierten Geschäftsführer, der sich seit seinem Studium intensiv mit Osteuropa, so insbesondere Russland und Weißrussland, beschäftigt hat. Ein Nachfolger steht noch nicht fest, wobei es schwierig werden dürfte, Herrn Lindner zu ersetzen.

Sowohl Herr Dr. Cordes als auch Herr Dr. Lindner vertraten zuletzt eine moderate und wirtschaftsfreundliche Linie gegenüber Russland, die vom Versuch der Annäherung geprägt war. Dem designierten Vorsitzenden Büchele sowie dem von ihm geführten Unternehmen, der Linde AG, wird eine gewisse Nähe zur Münchener Sicherheitskonferenz und damit zu Wolfgang Ischinger sowie zu den von ihm vertretenen Meinungen nachgesagt.

Es wird maßgeblich vom zukünftigen Geschäftsführer sowie dessen Zusammenspiel mit dem designitieren Vorsitzenden abhängen, ob die Russland zugewandte Linie beibehalten wird. Auf jeden Fall befindet sich der Ostausschuss im Hinblick auf seine Führung in einer Phase des Umbruchs.

 

Weitere News aus dem Bereich Branchen/Community

Petersburger Dialog trotz schwieriger politischer Lage

Dialogue of Civilizations – eine neue russische NGO in Deutschland

Sommerschule für Studenten aus den GUS-Staaten in Wismar

3. Jahrestagung der Deutsch-Russischen Juristenvereinigung

Veranstaltung des Deutsch-Ukrainischen Forums e.V. zum Stand der Reformen in der Ukraine

<  alle News